UPI 42 Folgen von Tempolimits
Home UPI-Berichte Wer wir sind Suchen Umwelt-Links Sonstiges Themen

     

UPI-Bericht 42

Möglichkeiten der Einsparung volkswirtschaftlicher Kosten durch Tempolimits

 

Zusammenfassung

Im Jahr 1995 wurden in der Bundesrepublik Deutschland bei Unfällen im Straßenverkehr 9 485 Menschen getötet und 515 069 verletzt.

Hauptursache war bei insgesamt 101 000 Unfällen "nicht angepaßte Geschwindigkeit". Dabei bedeutete "nicht angepaßte Geschwindigkeit" nur in 10,8 % der Fälle eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, in 89,4 % der Fälle fuhren die den Verkehrsunfall verursachenden Verkehrsteilnehmer nicht schneller als die geltende zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Die Auswertung zahlreicher Versuche mit niedrigeren Höchstgeschwindigkeiten ergibt eine deutliche Senkung der Unfallzahlen und Personenschäden. Durch ein Geschwindigkeitskonzept 100/80/30 könnten pro Jahr in der Bundesrepublik Deutschland 2 000 Menschenleben gerettet und über 100 000 Verletzte vermieden werden.

Neben dem damit vermiedenem menschlichen Leid könnten durch diese Maßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland pro Jahr 1,04 Milliarden DM an Behandlungskosten und darüber hinaus für die Volkswirtschaft weitere 4,7 Milliarden DM pro Jahr eingespart werden. Insgesamt ergibt sich eine Einsparung an volkswirtschaftlichen Kosten durch ein Tempolimit 100/80/30 in Höhe von 5,74 Milliarden DM pro Jahr.

 

 

Getötete

Schwerverletzte

Leichtverletzte

Su.Verunglückte
innerorts

-969

-20 279

-64 839

-86 087

außerorts

-818

-6 194

-7 754

-14 766

BAB

-211

-1 632

-3 084

-4 927

Summe

-1 997

-28 106

-75 677

-105 780


Tabelle: Reduktion der Personenschäden durch Tempo-100 auf Autobahnen, 80 auf Landstraßen und 30 innerorts, berechnet für das Jahr 1995, Bundesrepublik Deutschland

 

Kostenersparnis

Getötete

Schwerverletzte

Leichtverletzte

Su.Verunglückte

Reproduktionskosten

-29,6

-665,2

-344,0

-1 039

Ressourcenausfallkosten

-3 141,7

-1 380,8

-178,4

-4 701

Gesamt

-3 171,4

-2 045,9

-522,4

-5 740


Tabelle: Kostenersparnis durch Reduktion der Personenschäden durch Tempo 100 auf Autobahnen, 80 auf Landstraßen und 30 innerorts, berechnet für das Jahr 1995, Bundesrepublik Deutschland; Millionen DM pro Jahr

 

Nachfolgend einige der 22 Grafiken, die im Bericht näher erläutert werden:

Verletzungsschwere in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit (29094 Byte)

Unfallursachen (30098 Byte)

Nicht angepaßte Geschwindigkeit (20217 Byte)

Ländervergleich Unfallrisiko (35004 Byte)

 

Inhaltsverzeichnis UPI-Bericht   42 Seite
Einleitung 1
1. Entwicklung des Unfallgeschehens 2
2. Unfallursachen 8
3. Zusammenhänge zwischen Geschwindigkeit und Unfallrisiko 11
4. Bundesautobahnen 17
4.1 Unfallgeschehen auf Bundesautobahnen 17
4.2 Folgen von Geschwindigkeitsbegrenzungen im Autobahnnetz 19
5. Außerortsstraßen 30
5.1 Unfallgeschehen auf Außerortsstraßen 30
5.2 Folgen einer Reduzierung der Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Außerortsstraßen 31
6. Innerortsstraßen 33
6.1 Unfallgeschehen auf Innerortsstraßen 33
6.2 Folgen einer Reduzierung der Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Innerortsstraßen 34
7. Folgekosten von Verkehrsunfällen 39
8. Einsparung volkswirtschaftlicher Kosten durch Geschwindigkeitsbegrenzungen 60
Zusammenfassung 62
Tabellenverzeichnis 63

 

UPI-Bericht 42 "Möglichkeiten der Einsparung volkswirtschaftlicher Kosten durch Tempolimits":
64 Seiten, 22 Grafiken, 43 Tabellen, 69 Literaturstellen, 2. Aufl. Juni 2000,  9,- Euro
Der Bericht ist als gedruckter Bericht vergriffen. Interessenten versenden wir den Bericht als PDF-Datei; Unkostenbeitrag 2,- Euro; bitte geben Sie Ihre email-Adresse an.

Bestellformular         Seitenanfang         UPI-Berichte

 

UPI 79 Ökobilanz Elektroautos
UPI 77 Fahrradunfälle
UPI 48 Sommersmog-Alarm
UPI 47 Todesfälle durch Ozon
UPI 46 Gesundheitsabgaben
UPI 45 PC-Programm WinMobil
UPI 44 Krebs und Verkehr
UPI 43 Gesundheit & Verkehr
UPI 42 Folgen von Tempolimits
UPI 41 Potentiale des Fahrrads
UPI 40 Bodennahes Ozon
UPI 38 Enge Hauptstraßen
UPI 37 Autofreie Sonntage
UPI 35 Auto-Prognose weltweit
UPI 34 Öko-Bilanz ÖPNV HD
UPI 33 CO2-Bilanz
UPI 23 Scheinlösungen Verkehr
UPI 21 Externe Kosten Verkehr
UPI 15 Biosphäre
UPI 9 Öko-Steuern